Thailand

Leider koennen wir im Augenblick keine Bilder hoch laden.

Fuer unsere letzte Station haben wir uns bewusst Thailand ausgesucht, wir wollten noch einmal die schoensten Orte unseres letzten Thailand-Urlaubs besuchen (mit den bekannten Hintergedanken:-)) und vor allem wollten wir zum Abschluss noch einmal reisen ohne uns fast taeglich neu orientieren und organisieren zu muessen.
Entsprechend war Chiang Mai, die zweitgroessten Stadt Thailands hoch oben im Norden unser erstes Ziel. Neben unzaehligen wunderschoenen buddhistischen Tempeln gibt es hier jeden Abend einen Nachtmarkt den wir uns unbedingt noch einmal anschauen wollten. Der Markt entspricht so richtig unserem Geschmack, typisch asiatisch, richtig wuselig, viele Garkuechen, Krimskrams,… einfach nett und sehenswert.
Wir waren auch wieder in der kleinen Bar, die wir damals zu Weihnachten so sehr genossen haben. Es war zwar nicht enttaeuschend aber es fehlte einfach das Besondere das uns damals so sehr gepackt hat.
Es ist halt schwierig solche Highlights noch einmal zu erleben aber trotzdem haben wir die Tage in Chiang Mai sehr genossen.

Von Chiang Mai aus ging es nach Sukhothai, hierzu kann ich eigentlich gar nicht viel sagen, ausser den Dingen die ich bereits in einem frueheren Bericht geschrieben habe. Es war einfach fantastisch und unvergesslich:-)

Nach Sukhothai gab es fuer uns nur noch ein Ziel, zum Strand und abschalten!!! Hierfuer haben wir uns die Insel Koh Chang ausgesucht. Auf dem Weg zu unserem Erholungsurlaub mussten wir erst einmal einen Zwischenstop in Bangkok einlegen. Hier haben wir dann auch Felix aus Dresden kennengelernt, wieder mal ein junger Student mit dem wir ein paar Tage durch die Gegend gefahren sind. In Koh Chang hat sich dann noch Julia aus Leipzig unserer kleinen Gruppe angeschlossen. Wir haben uns zwei nette kleine Bungalows auf Koh Chang gemietet und die tolle Gegend genossen, u.a. haben wir uns Kajaks geschnappt und eine vorgelagerte kleine Insel angesteuert. Das war fuer uns zwei aber auch die einzige anstrengende Betaetigung, ansonsten haben wir uns auf unseren kleinen Bungalow und den Strand beschraenkt. Wir hatten keine Lust mehr auf Erkundungstouren und weitere Wasserfaelle. Julia und Felix haben mit einem Mofa die Gegend erkundet waehrend wir faul am Strand gelegen haben.

Nach unserer gemeinsamen Zeit in Kae Bae sind wir zwei noch weiter gefahren zum White Sand Beach, ein herrlicher Strand der seinem Namen alle Ehre macht. Wir hatten einen Bungalow direkt am Strand und haben einfach nur richtig ausgespannt. Wir sind dermassen ueberladen mit Eindruecken und Erlebnissen, dass wir nur noch faul am Strand liegen wollten und das haben wir dann auch noch fuer 1 Woche getan.

Mittlerweile sind wir wieder in Bangkok, einer Stadt in der wir uns richtig wohl fuehlen. Wir sind wieder in der kleinen Gasse untergekommen wie vor einigen Monaten, viele Bars, Pups, Garkuechen, unzaehlige andere Backpacker, zentral gelegen,…

Hier geniessen wir noch mal unsere letzten Tage bevor es in Kuerze nach Hause geht.
Und vielen Dank an die Familie Schlie, die Cocktails waren hervorragend:-), wir haben natuerlich auf euer Wohl getrunken, das habt ihr hoffentlich gemerkt, das Bild dazu reichen wir natuerlich nach!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.