Indien – Agra und Ende

Das letzte Ziel unserer Indienetappe war Agra, hier ist bei allem was wir gesehen haben eines ganz, ganz deutlich im Vordergrund, das TAJ MAHAL, dafür fehlen uns fast die Worte.

Taj Mahal

Wir werden den Moment sicherlichn nie vergessen, als wir  nach einer langwierigen Sicherheitskontrolle um die Ecke biegen und wie kleine Kinder mit leuchtenden Augen diesen unglaublichen Anblick geniessen durften.

Das war Hühnerfell pur!!!!!!

Das Taj Mahal wird oft als das schönste Gebäude der Welt beschrieben und uns ist bis jetzt eigentlich auch noch kein Schöneres eingefallen. Der riesige Komplex besteht komplett aus weißem Marmor der in der Sonne glitzert und leuchtet, das kann man gar nicht inWorte fassen. Alleine für diesen Anblick hat sich der ganze Indientripm schon gelohnt.

Aber Indien wäre nicht Indien wenn es nicht auch hierb wieder das Erlebnis der anderne Art gegeben hätte. Als wir uns in eine der riesigenNischen gesetzt haben um ein wenig im Schatten auszuspannen führten einige der Soldaten, die das Taj Mahal bewachen, zwei Männer ab, mitten über den Vorplatz. Schon dort kam es zu ein paar kleineren Rangeleien bei denen sich die zwei „Schurken“ schon schön ein paar Ohrlaschen eingefangen haben. Wer jetzt aber gleubt man führt die Leute vom Taj Mahal weg um sie zu verhöhren oder einfach rauszuschmeißen irrt gewaltig. Der Inder an sich hat sich IM Taj Mahal eine kleine Boxbude eingerichtet in der die zwei armen Kerle mal so richtig vermöbelt wurden. Das hörte sich von unserem Platz aus teilweise an wie in einem Bud Spencer-Film.

Das kriegen auch nur die Inder hin, im dem Monument ewiger Liebe schlechthin einen Raum einrichten in dem man Verdächtige ordentlich in die Mangel nehmen kann.

Trotz dieses doch eher unschönen Erlebnisses war das Taj Mahal der wohl bewegendste Teil unserer Indienvisite. Der Augenblick in dem wir das Taj Mahal erstmals gesehen haben wird uns sicher ewig in Erinnerung bleiben.

Das Fazit zu Indien entspricht eigentlich der Widersprüchlichkeit des Landes.So wenig uns das aktuelle Indien begeistert hat, so sehr faszinieren uns die Geschichte dieses Landes und die dazugehörigen Bauwerke und Monumente! Indien war definitiv eine Reise wert aber wir haben beide nicht den Eindruck, dass wir unbedingt nochmal wiederkommen müssen.

Dementsprechend haben wir ja auch unseren Aufenthalt um ein paar Tage verkürzt, mittlerweile sind wir in Kuala Lumpur und das ist definitiv viel eher unsere Welt. Dazu gibt es aber in Kürze mehr.

Ach ja, noch als letzte Info, UNS GEHT ES PRIMA!

Na, wer ist hier wohl der Touri?

2 Gedanken zu „Indien – Agra und Ende

  1. Schloss

    Hi Ihr Süßen,

    man seit Ihr auf Achse. Lese immer mit Erstaunen eure Berichte und manchmal bekomme ich richtig Fernweh. Slo die Touris auf dem Bild habe ich sofort erkannt: die alte Frau und Du…Fischi…das war doch einfach!!! Wo habt Ihr bloß die anderen beiden auf dem Foto her??? Schön zu hören das es Euch gut geht…alles andere wäre echt doof. Hej Langer, das ist geile Kette die Du da anträgst!!! Von unserem letzten Fußballspiel hast Du ja schon gehört…10% Ballbesitz haben zu 2 Toren und dem Sieg gegen Bundesligist Sterkrade 06/07 gereicht…unfassbar (vor allem wie wir ALLE nicht mehr laufen können!!!) Naja…freue mich schon auf den nächsten Bericht. Passt auf Euch auf…ich vermisse Euch!!! Andy (Schloss)

  2. Daniela Mumme

    Hey,

    eure Berichte sind wirklich sehr informativ. Man hat das Gefühl man ist mit euch dort. Ihr seht wirklich glücklich aus auf den Foto´s. Ich freu mich sehr für euch!!!

    Bei uns ist alles ok. Ich muss morgen wieder arbeiten 🙁

    Freu mich auf eure nächste Info!!

    Bis denne
    Passt auf euch auf!

    Ach ja, das wichtigste hab ich fast vergessen: Köln-Mainz 4:2 *Yippie*

    Daniela (noch) Mumme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.